AUSSTELLUNGEN


NATUR

Im Heidelberger Forum für Kunst

Heilig-Geist-Straße 21

69117 Heidelberg

 

bis 8. 07. 2018

 

mit Berna Gülerbasli, Lynn Schoene, Mitsuko Hoshino, Mario Urlaß

DE RERUM NATURA

 

kunstverein heddesheim

Altes Rathaus

Fritz-Kessler-Platz

68542 Heddesheim

 

Einführung: Karl Heinz Treiber

 

 bis 10.06. 2018


FREI SEIN

 

Schloss Heidelberg, Ottheinrichsbau

bis 30. Oktober 2016

 

Dokumentationszentrum

Deutscher Sinti und Roma, Berlin

und

Galerie Kai Dikhas, Berlin

bis 21. Januar 2017

 

Ausstellung von 15 bildenden KünstlerInnen aus der Metropolregion Rhein-Neckar

und 15 bildenden KünstlerInnen der Sinti und Roma aus ganz Europa

Das Leuchten der Sonne und der Geruch des Windes, Wachs und Holz, 2016, 50x60x30 cm
Das Leuchten der Sonne und der Geruch des Windes, Wachs und Holz, 2016, 50x60x30 cm

 PLASMA

 

mit Fritz Eicher

 

Museum Théo Kerg

Talstraße 52

69198 Schriesheim


"SO WAR DAS NICHT GEDACHT" 2014/2015, Kochplatte. Beton, Wachsguss
"SO WAR DAS NICHT GEDACHT" 2014/2015, Kochplatte. Beton, Wachsguss

 

 Künstlerbund Rhein-Neckar e.V.

 

LICHT in bildender Kunst

 

Kunst im Rosengarten

mcon-mannheim.de

Congress Center Rosengarten

68161 Mannheim

2015/16

 

"DIE ENTSTEHUNG DER SCHIFFE", 2005, Wachs, Blattgold
"DIE ENTSTEHUNG DER SCHIFFE", 2005, Wachs, Blattgold

 Kunstverein Germersheim

Im Zeughaus

76711 Germersheim

 2015

STILLE ARMADA

Tom Feritsch - Lynn Schoene

Hartmuth Schweizer

 

 

ZEICHMAL

Gemeinschaftsausstellung 

Zeichnungen von folgenden Künstlerinnen und Künstlern:

Dik Jüngling, Sigrid Kiessling-Rossmann, Dirk Klomann,Thomas Köhler, Ron Otter und Kornelia Roth

Im Heidelberger Forum für Kunst

20 15

 

 

 

zeitgleich - zeitzeichen 2014

Im Heidelberger Forum für Kunst

Heilig-Geist-Straße 21

69117 Heidelberg

Teil des bundesweiten Ausstellungsprojektes des BBK

 

Unter dem Thema "Über die unsichtbare Dimension" wurde das Phänomen Zeit behandelt, das in einem meiner Arbeitsschwerpunkten im Zerfall geordneter Strukturen verbildlicht wird. Wie Materialien und Organismen sich während dieses Auflösungsprozesses verändern und zunehmend Eigenschaften entwickeln, die sich der Ästhetik chaogener Muster annähern, wurde in einer Laborinstallationen demonstriert.

(Einige Bildbeispiele unter Aktuelles und Installationen)

"Präparate", organische Materialien, seit 1960, Ausschnitt, Laborinstallation

Ausstellungen zum Thema "Schiffe" im Gmünder Kunstverein 2011 und

2012 in Baden Baden im

Alten Dampfbad bei der Gesellschaft der Freunde Junger Kunst unter dem Titel Stille Armada. 

Am Thema, seiner materiellen Umsetzung und auch an formalen Aspekten wird aktuell weiter gearbeitet und die Ergebnisse werden in zukünftigen Ausstellungen in neuen Facetten gezeigt.

 

Weitere Positionen der Beschäftigung mit der Schiffsform werden von  Lynn Schoene und Tom Feritsch vetreten.